MWE Logo
Reden?

Cookie- und Datenschutz-Lösung für deine Website

Version vom 7. Juli 2022
Lesezeit: 4 Minuten
Kategorie: 
Rechtliche Aspekte beim Betrieb einer Website sollten nicht vernachlässigt werden. Eine wirklich eleganze Lösung für die Problematik mit Datenschutz- und Cookie-Richtlinie bietet iubenda.
Inhalt

Rechtliche Aspekte beim Betrieb einer Website sollten nicht vernachlässigt werden. Sogar im privaten Bereich aber vor allem beim Betrieb einer Unternehmens-Website muss man das ernst nehmen.

Während das erstellen eines Impressum für die eigene Internetseite noch relativ einfach ist, hört der Spaß spätestens beim Thema DSGVO auf. Muss man also einen Anwalt konsultieren und die Texte regelmäßig professionell überprüfen lassen? Am Besten wär's vermutlich.

Die Herausforderung hat mehrere Ebenen:

  1. Welche Rechtstexte sind überhaupt nötig?
  2. Wie müssen die Texte ausgestaltet sein?
  3. Wie funktioniert die Technische Integration in die Website?

Wenn man nicht zufällig bereits Rechtsanwalt und Webentwickler in Personalunion ist, steht man also erst mal vor einem Problem.

Welche Rechtstexte sind für meine Website nötig?

Da ich kein Rechtsanwalt bin und dieser Beitrag keine Rechtsberatung darstellt, kann dieses Thema an dieser Stelle nur sehr allgemein abgehandelt werden.

Prinzipiell ist das Impressum Pflicht. Im Web finden sich diverse Website-Impressum-Generatoren in diesem Punkt schonmal weiter helfen. Eine Beratung beim Anwalt des Vertrauens zu diesem Thema ist nicht teuer und es ist zu emfehlen, den Anwalt über das Impressum einmal drüber schauen zu lassen.

Wenn man auf der Website externe Dienste wie Statistik-Tools (z. B. Google Analytics), Schriftarten von Drittanbietern lädt (z. B. Google Fonts, Adobe Fonts) oder Formulare zur Verfügung stellt, muss der Benutzer dafüber informiert werden. Speichern diese Tools Benutzerdaten (z. B. in Cookies), so muss dies dem Website-Besucher mitgeteilt werden. Der Besucher muss explizit zustimmen. Darum werden wir auf fast jeder Website von diesen Cookie-Bannern begrüßt.

Über die Erhebung aller Daten und deren Verwendung muss man den Website-Besucher detailliert aufklären. Dazu dienen die Dokumente "Datenschutzerklärung" und "Cookie-Richtlinie".

Cookie Banner auf der Website integrieren

Wichtig ist: Es reicht nicht aus, dem Benutzer die Info zu zeigen "Diese Website verwendet Cookies." und daneben einen Okay Button zu setzen. Eine detailliere Information und die Zustimmung durch den Benutzer ist zwingend nötig. Im Optimalfall kann der Benutzer dem einzelnen Cookies/Diensten zustimmen bzw. ablehnen.

Erst danach darfst du die Dienste laden bzw. aktivieren, denen zugestimmt wurde.

Wenn man eine Website mit WordPress betreibt, wäre ein Plugin wie Borlabs Cookie oder Real Cookie Banner schonmal eine gute Möglichkeit um das Cookie-Banner zu integrieren. Nun muss man aber noch immer wissen, welche Cookies die eigene Website überhaupt setzt und die entsprechenden Informationen einzeln im Plugin hinterlegen. Borlabs Cookie hat auch zusätzliche Funktionen wie Blocker für externe Scripte und Dienste (z. B. YouTube, Facebook) und schaltet diese erst frei, wenn der Benutzer zugestimmt hat. Auch das WordPress Plugin Real Cookie Banner unterstützt dich hier sehr gut.

Es existieren diverse Plugin-Alternativen für WordPress und auch für andere Content-Management-Systeme. Es kann sehr kniffelig sein, das alles korrekt zu konfigurieren. Die Texte für Datenschutzrichtlinie und Cookierichtlinie fehlen dann aber auch noch. Und in denen müssen die ganzen Infos ja dann auch nochmal zusammengefasst werden.

Datenschutzrichtlinie und Cookie-Banner mit iubenda

Eine wirklich eleganze Lösung für die Problematik mit Datenschutz- und Cookie-Richtlinie bietet das in Mailand, Italien ansässige Unternehmen iubenda s.r.l. Deren Lösung funktionier auf Websites aller Art (ob WordPress oder anderes CMS). Die Integration in WordPress ist besonders einfach, da ein Plugin zur Verfügung steht.

Das iubenda Dashboard deiner Website

Hier ein Überblick über die Produkte und Dienste von iubenda:

Generator für Datenschutz- und Cookie-Richtlinien

Zum Zeitpunkt der Artikelerstellung stehen mehr als 1.600 Klauseln in 9 Sprachen zur Verfügung. Die Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie lässt sich innerhalb weniger Minuten anhand der geführten Einrichtung erstellen.

Lösung für das Cookie-Banner

Die Cookie Solution von iubenda erlaubt die Verwaltung der Einwilligungseinstellungen für ePrivacy, DSGVO und CCPA. Der Cookie-Hinweis lässt sich umfassend im Design anpassen. Es stehen zwei neutrale Standard-Designs (hell/dunkel) zur Verfügung, die man als Ausgangsbasis nutzen kann. iubenda kümmert sich dabei um das Blockieren der Dienste bis die Zustimmung erteilt wurde. Falls erfordelich ist die Integration von IAB TCF und dem CCPA Compliance Framework möglich.

Consent Solution

Die DSGVO- und LGPD-Einwilligungen können hier erfasst sowie Opt-In und CCPA Opt-outs lassen sich hiermit dokumentieren. Diese ist ein sehr komplexes Thema und iubenda ermöglicht eine natlose Integration in die eigenen Einwilligungsformulare. Ob dies im einzelnen überhaupt nötig ist hängt von verschiedenen Faktoren ab.

AGB Generator

Auch wenn das nichts mit dem Artikel-Thema zu tun hat, soll der AGB Generator nicht unerwähnt bleiben. Hier kann man sich Nutzungbedingungen und AGB zusammen stellen. iubenda führt dich durch einige Fragen und am Ende erhälst du ein Dokument mit allen nötigen rechtlichen Klauseln. Auch diese Texte werden von iubenda ständig aktuell gehalten.

Fazit

Der Anbieter iubenda kümmert sich um dir Formulierung der Klauseln und hält diese immer aktuell, wenn sich ein Gesetz ändert. Die kostenlose version des Cookie-Banner empfielt sich höchstens für private Website. Für gewerbliche Websites sollte man zur Pro Version mit Datenschutz- und Cookie-Richtlinie sowie Cookie Solution greifen. Das ganze Thema ist und bleibt sehr komplex. - doch iubenda erleichtert das ganze enorm. An verschiedenen Stellen bietet iubenda ein Quiz an mit dem man herausfinden kann, ob man die entsprechende Funktion benötigt.

Die Konfiguration und Einbindung in die eigene Website ist verständlich dokumentiert und mit dem WordPress Plugin wirklich einfach.

Der Preis der Pro-Version ist mit derzeit 27€/Jahr pro Website pro Sprache erfreulich gering. Leider ist darin aber nicht das Cookie-Präferenz-Register enthalten. Dieses Resgister dient als Nachweis, welche Auswahl vom Benutzer getroffen wurde und ist die einzige Möglichkeit den entsprechenden Nachweis zu erbringen.

Deshalb kann ich nur empfehlen, nicht die 27€/Jahr-Version von iubenda zu verwenden, sondern die Version mit dem Cookie-Präferenz-Register. Diese kostet allerdings 13,- €/Monat.

Wie du diese Version bestellst siehst du in folgendem Video - keine Ahnung, warum die das so kompliziert machen...

Der Preis von 13,- €/Monat ist happig, aber bedenke, dass die Texte für Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie mit enthalten sind. Wenn du die Texte sowieso von deinem Anwalt bekommst, dann ist die Nutzung eines WordPress Plugins wie Real Cookie Banner die bessere Wahl.

crossmenu