MWE Logo
Reden?

Sehen wir der Tatsache ins Auge: Eine Website bringt keine Kunden

Version vom 20. Oktober 2022
Lesezeit: 4 Minuten
Kategorie: 
Schockiert? Nicht wirklich - oder? Ist doch klar, dass durch alleinigen Besitz eines Werkzeugs die Arbeit sich nicht von selbst erledigt. So auch bei InternetprÀsenz deines Unternehmens. Was also tun, um tatsÀchlich neue Kunden mit der eigenen Website zu gewinnen?
Inhalt

Im Ernst? Eine Internetseite bringt keine Kunden? Waaaas?? Na ja - nur weil man einen Hammer besitzt, schlagen sich die NĂ€gel nicht von alleine ein.

Das gleiche gilt fĂŒr die Website deines Unternehmens. Die reine Existenz einer Firmen-Homepage bringt noch keine Kunden. Du musst deine Website sozusagen aus der Werkzeugkiste nehmen und sie aktiv einsetzen. Kein Webemittel dieser Welt bringt neue Kunden, wenn man es nicht unter die Leute bringt.

Wie soll ein potentieller Kunde die Website mit deinem Angebot finden?

Versetze dich mal in die Lage eines fĂŒr dein Unternehmen typischen Kunden.

  • Wie entdeckt dein Kunde, dass er deine Dienstleistung oder dein Produkt braucht?
  • Kommt er von selbst auf die Idee?
  • Sieht er das bei anderen und denkt "Hey, das will ich auch"?
  • Hat er ein Problem, fĂŒr das er eine Lösung sucht?
  • Weiß er ĂŒberhaupt, dass er ein Problem hat fĂŒr das du die Lösung bietest?

Solche Fragen helfen dir, in die Rolle eines potentiellen KĂ€ufers deiner Produkte oder Services zu schlĂŒpfen.

Wenn deine Zielgruppe ĂŒblicherweise das Internet zur Recherche nutzt, dann frage dich:

  • Welche Worte benutzt mein Kunde, um sein Problem zu beschreiben?
  • Was tippt er in die Suchmaschine ein, um eine Lösung zu finden?

Schreib dir alles auf, was dir dazu einfĂ€llt. Je nachdem wie breit dein Angebot ist, kann da eine ziemlich lange Liste an Begriffen und Suchphrasen entstehen. Versuche dabei wirklich das Vokabular deiner Kunden zu verwenden und keine FachausdrĂŒcke, die deine Zielgruppe womöglich gar nicht kennt.

Selbst mal aus der Perspektive des Kunden recherchieren

AusgerĂŒstet mit deiner Liste an Suchbegriffen kannst du jetzt herausfinden, mit welchen Angeboten dein potentieller Kunde bei einer Suche ĂŒber Google konfrontiert wird. Hier wird es jetzt wirklich spannend, denn du kannst bei dieser Recherche auch lernen, wie sich deine Konkurrenten positionieren und darstellen.

  • Welche Suchergebnisse werden prĂ€sentiert?
  • Wie relevant sind die Suchergebnisse fĂŒr den potentiellen Kunden?
  • Welche Art von Suchergebnissen werden gezeigt? Blogartikel? eCommerce Shops? Lokale Unternehmen?
  • Taucht deine eigene Website in den Suchergebnissen auf? Auf welcher Seite?

Schreibe dir alles auf, was du bei dieser Art von Recherche lernst.

Google: Wonach suchen meine Kunden?

Notiere dir auch die Websites von Konkurrenten oder Mitbewerbern, die sich offenbar erfolgreich in den Suchmaschinen platzieren. Deine Notizen sollen dir spĂ€ter helfen, sowohl einen Überblick ĂŒber das existierende Angebot zu haben, also auch auf potentielle Fragen und Sorgen deiner Kunden einzugehen, die bisher nicht gut durch die Suchergebnisse abgedeckt werden.

Daraus können gute Ideen entstehen, die dir helfen, die Inhalte deiner eigenen Website auf den Kundenbedarf auszurichten.

Tipp: FĂŒhre deine Recherche in einem anonymen Browserfenster (Incognito Window) durch. So ist sichergestellt, dass dein bisheriges Suchverhalten nicht die Suchergebnisse verfĂ€lscht.

Sieh dir auch die eingeblendeten Anzeigen an. Wer macht Werbung? Was wird beworben? Passen die Anzeigen zu deiner Such-Intension? Vielleicht entdeckst du, dass es sich lohnen könnte, selbst Google Anzeigen zu nutzen, um die Website deines Unternehmens neuen Kunden bekannt zu machen.

Die Erkenntnisse auf der eigenen Firmen-Website nutzen

Vermutlich hat dir das wecheln in die Rolle eines Kunden jetzt den Blick geweitet. Schau dir die Website deines Unternehmens nun aus dieser Perspektive an.

  • Wirkt das Angebot vertrauenswĂŒrdig?
  • Findet man die gewĂŒnschten Informationen sofort?
  • Sind die Informationen aktuell?
  • Ist das Webdesign zeitgemĂ€ĂŸ und professionell?
  • Kann die Internetseite auch auf mobilen GerĂ€ten problemlos genutzt werden?
  • FĂ€llt die Kontaktaufnahme leicht?
  • Gibt es interessante Informationen, die mich fesseln und zum Verweilen einladen?
  • WĂŒrde ich eher hier kaufen als bei der Konkurrenz?
    • Warum?
    • Warum nicht?

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt von Fragen, die helfen den Zustand der Internetseite deines Unternehmens zu bewerten. Auch hier ist es hilfreich, wenn du dir Notizen machst. Vielleicht blitzen jetzt Ideen auf, wie du dein Unternehmen noch besser im Internet prÀsentieren kannst. Aus Sicht deiner Kunden fehlen vielleicht Infos oder im Vergleich zu den Mitbewerbern erscheint dein Angebot nicht attraktiv genug.

Vielleicht hast du auch bemerkt, dass deine Unternehmens-Website ĂŒberhaupt nicht von suchenden Kunden gefunden werden kann.

GrĂŒnde, warum dein Unternehmen im Internet nicht gefunden wird

Die Zeiten sind lange vorbei, in denen eine Webvisitenkarte ausgereicht hat um neue Kunden zu gewinnen. Die Konkurrenz ist stark und Suchmaschinen wie Google haben ein riesige Auswahl und versuchen zu entscheiden, welche Suchergebnisse fĂŒr den Benutzer am relevantesten sein könnten.

Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle, die entscheidend dazu beitragen, wie Suchmaschinen deine Internetseite bewerten. Zum Beispiel:

  • Benutzerfreundlichkeit auf der Internetseite
  • Logische Seitentruktur
  • Menge und QualitĂ€t vorhandener Texte
  • Relevanz vorhandener Informationen
  • Typ der Information: Blog, Service-Seite, eCommerce
  • Verlinkung innerhalb der Website
  • Link von anderen Websites auf deine Website
  • Ladezeiten - Wie lange dauert es, bis die Internetseite nutzbar ist?
  • Benutzbarkeit auf kleinen Bildschirmen (MobilgerĂ€ten wie Smartphones)
  • Relevanz im Vergleich zu Mitbewerbern mit Ă€hnlichem Angebot
  • Lokales, regionales oder internationales Angebot
  • Verweildauer von Besuchern auf deiner Internetseite
  • PrĂ€senz in sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Twitter u.s.w.
  • und vieles mehr

Wenn deine Website von Kunden nicht gefunden wird, dann hat das GrĂŒnde. Es heißt also erst mal, die Ursache zu finden. Ist das geschafft, kann man ganz gezielt daran arbeiten, die Situation zu verbessern.

Ist es fĂŒr dein Unternehmen möglich, im Internet gefunden zu werden?

Die Antwor ist ganz klar: Ja.

Doch sind wir ehrlich: Wenn die Website aktiv zur Kundengewinnung beitragen soll, dann muss man in die InternetprÀsenz des Unternehmens auch investieren.
Wie groß der Aufwand ist, um sichbare Ergebnisse zu erzielen, ist Gegenstand einer grĂŒndlichen Recherche. Ohne den aktuellen Stand zu kennen, kann weder ein Plan zur Verbesserung der Situation gefasst werden, noch kann der Erfolg gemessen werden.

Wer will schon fĂŒr reines Hoffnungsmanagement Zeit einsetzen und Geld ausgeben ohne zu wissen, ob die Investition sich irgendwie auszahlt?!

GrĂŒndliche Recherche und ein definierter Aktionsplan sind grundlegende Bausteine fĂŒr den Erfolg deines Unternehmens im Internet.

Willst du endlich mit deiner Unternehmens-Website Kunden gewinnen?

Dann lass uns doch ĂŒber dein Vorhaben sprechen und deine Firmenwebsite zu einer akiven VerkĂ€uferin machen.

Unverbindliche Beratung per Videotelefonie

Checkliste: Wie du herausfindest, ob deine Website eine Überarbeitung braucht

Ich habe fĂŒr dich eine einfache Checkliste zur Website-Bewertung erstellt. Jetzt kostenlos runter laden!

Außerdem erhĂ€lst du eine kurze E-Mail Serie mit Tipps zur Verbesserung deiner Internetseite. Auch kostenlos.

crossmenu